Verein Frettchentreff

Information und Beratung  I  Vermittlung  I  Forum  I  SKN



Ernährung

Frettchen sind Raubtiere und als Solche, Fleischfresser. Die Ernährung muss aus 80% fleischlicher und 20% pflanzlicher Bestandteile bestehen.

Frettchen haben im Vergleich zu anderen Karnivoren einen sehr kurzen Darm. Die Länge beträgt nur ca. das 4 fache der Körperlänge. Im Vergleich zum Hund der das 8 fache und der Pflanzenfresser das 15 fache der Körperlänge aufweist. Der Blinddarm fehlt beim Frettchen.

Das alles trägt dazu bei, dass die Nahrung den Verdauungstrakt sehr schnell passiert und sie dementsprechend hochwertig sein muss. Rohes Gemüse und Früchte gehören nicht auf den Speiseplan, da sie vom Frettchen nicht verwertet werden können. Als Leckerli kann man ab und zu ein bisschen Vitamin Paste, Nature Hüttenkäse oder ein Eigelb geben.

Fleischliche Bestandteile heisst, Muskelfleisch, Innereien, Fett, Futtertiere und Knochen. Pflanzliche Bestandteile müssen bereits aufgespalten (idealerweise bereits verdaut vom Futtertier) sein, damit sie verwertet werden können. Das passiert im Darmtrakt eines Futtertieres. Daher sind Futtertiere und oder Pansenfütterung unumgänglich für eine ausgewogene und artgerechte Ernährung.

Fleischsorten

Es darf Muskelfleisch, Innereien oder ganze Futtertiere ( z.B. Mäuse, Küken, Ratten, Wachteln.....) gefüttert werden. Fleisch vom Kaninchen, Truthahn und Poulet ist ideal, da es im natürlichen Beuteschema des Frettchens enthalten ist. Rind und Lamm darf natürlich gelegentlich ebenfalls gefüttert werden. Ob Fleisch in Stücken, ganze Pouletherzen-& Mägen oder Gehacktes, die Abwechslung ist wichtig.

Damit es den Frettchen nicht langweilig wird und sie ihrem natürlichen Beutetrieb nachgehen dürfen, muss das Futter nicht immer im Napf serviert werden. Futtertiere können aufgehängt oder versteckt, Fleisch darf erarbeitet werden. Versuche es, die Frettchen werden viel Spass haben.

Fleisch kann täglich mit wenigen Tropfen eines Bioöls "verfeinert" werden. Lachs-oder Leinöl sind ideal und wertvolle Omega 3 & 6 Lieferanten.

Gefahren in der Ernährung

Folgende Lebensmittel sind ungesund oder können tödlich sein für Frettchen:

  • Nachtschattengewächse wie Trauben, Avocado oder Aubergine (enthalten Solanin und Glykoalkaloide welche in kleinen Mengen Vergiftungserscheinungen hervor rufen)
  • Katzenmilch, Kuhmilch (kann Durchfall auslösen)
  • Schokolade (aufgrund des enthaltenen Theobromin wirken bereits kleine Mengen giftig und sehr schnell tödlich, ebenfalls bei Hunden & Katzen)
  • Süsswasserfische (enthalten Thyaminase welches das Vitamin B1 im Körper angreift)